geschichten
erotische Geschichten

Den neuen Erotik-Shop von Amazon entdecken. Diskreter Versand!

Zimmerkellner Klaus: “Die reichen Ladys sind die Schlimmsten!”

Cleo ist Key-Accountmanagerin einer Handelsgesellschaft für Dessous. Sybille Demirel fragte die 28-Jährige für erotische-geschichten.biz: Geht es in Hotels wirklich so heiß her, wie Klaus es schildert? "Es ist schon ziemlich drastisch, was der Herr erzählt. Was jedoch stimmt: Man kommt jeden Tag in eine andere Stadt, ist auf Terminen. Für tiefere zwischenmenschliche Kontakte bleibt kaum Zeit. Da vermisst man abends etwas, fühlt sich ausgelaugt und ohne Kraft. Wenn dann ein Mann mit Einfühlungsvermögen in der Tür steht ..." Sie denkt kurz nach. "Ich könnte schon schwach werden."

In einem Nobelhotel geht es gesittet zu. Denkt man. Ein Riesen-Irrtum, wenn Sie das Interview lesen, das Autorin Ariane Aran mit Zimmerkellner Klaus führte. Darin verrät der 26-Jährige, was in Nobelherbergen wirklich abgeht: Wenn sich feine Damen einsam fühlen, muss er manchen Sonderwunsch erfüllen.

erotische-geschichten.biz: Klaus, Sie arbeiten in einem Hotel mit Zimmerservice. Das lässt darauf schließen, dass es sich um ein Hotel der gehobenen Kategorie handelt.

Klaus: Das ist richtig. Unser Haus gehört zur absoluten Spitzenklasse.

erotische-geschichten.biz: Entsprechend wird das Publikum sein. Was für Gäste nächtigen bei Ihnen?

Klaus: In der Hauptsache sind es Geschäftsleute. Wenn in der Stadt eine große Messe oder ein Kongress läuft, ist fast jedes Zimmer belegt. Außerdem haben wir viele Prominente zu Gast, vorwiegend aus dem Show-Business. Und auch ein paar Privatleute. Es sind alles Menschen, die nicht so genau auf den Pfennig schauen müssen. Sie wollen nur eins: höchsten Komfort und besten Service. Rund um die Uhr.

erotische-geschichten.biz: Wird denn der Zimmerservice stark in Anspruch genommen?

Klaus: Oh ja. Es geht schon morgens richtig rund. Viele Gäste möchten halt gern auf dem Zimmer frühstücken. Tagsüber wird es dann etwas ruhiger. Weil die meisten unterwegs sind. Die nächste Stoßzeit ist wieder am Abend. Ab 20 Uhr werden die ersten Flaschen Schampus geordert. Und kurz nach Mitternacht fangen die Sonderwünsche an.

erotische-geschichten.biz: Was sind das für Sonderwünsche?

Klaus: Da fällt den Leuten plötzlich ein, dass sie gern einen Shrimps-Cocktail essen würden oder ein Kleid noch unbedingt in die Reinigung muss. Ich denke: Oft geht es gar nicht um die Sache selbst. Sondern viele - insbesondere die Alleinreisenden - möchten mit jemandem reden. Sie fühlen sich einsam, sehnen sich nach menschlicher Wärme.

erotische-geschichten.biz: Und wie weit geht Ihre menschliche Wärme?

Klaus: Bei Männern bis zum Gespräch, bei weiblichen Gästen - na ja, das kommt ganz darauf an ...

erotische-geschichten.biz: Worauf?

Klaus: Was die Frauen so wollen.

erotische-geschichten.biz: Und was wollen Sie?

Klaus: Sex. Sie glauben ja gar nicht, wie viele Frauen abends solo in ihrem Hotelzimmer sitzen und Lust auf eine gute Nummer haben!

erotische-geschichten.biz: Wie äußern sie ihre Wünsche?

Klaus: Verschieden. Manche reden um den heißen Brei, andere haben weniger Hemmungen. Die reichen Ladys sind die Schlimmsten. Die machen überhaupt kein Geheimnis aus ihrer Geilheit - bestellen mich unter irgendeinem Vorwand aufs Zimmer, empfangen mich halbnackt und greifen mir gezielt in die Garnitur.

erotische-geschichten.biz: Wie reagieren Sie in solch einem Fall?

Klaus: Wie ein Mann. Ich gebe den Frauen, was sie brauchen - bringe sie zum Orgasmus. Für einen Quickie habe ich immer Zeit. Manchmal auch für mehr. Oder ich komme später in der Nacht noch mal wieder.

erotische-geschichten.biz: Vermutlich gegen ein sattes Trinkgeld.

Klaus: Zugegeben - ich mache auf diese Weise reichlich Kohle nebenbei. Aber noch wichtiger ist mir der Spaßfaktor dabei. Wissen Sie: Unsere Gäste haben alle wirklich Klasse. An solche eleganten, sexy Bräute käme ich sonst ja niemals ran.


Der Text wurde von Ariane Aran geschrieben.

"Ich bin Filmemacherin und Autorin. Da ich immer wieder danach gefragt werde, hier gleich die Antwort: Ja, ich mache auch erotische Filme. Dabei lerne ich interessante und ehrliche Menschen kennen, die mit beiden Beinen im Leben stehen. Sie verstehen etwas von der Liebe und vom Sex. Wirklich nicht die schlechtesten Voraussetzungen, um in diesem Leben glücklich zu werden." Ariane Arans hat zusammen mit Elektra Flagellante mehrere eBooks geschrieben. Zum Beispiel: Deine Wünsche werden wahr ... (Heftige erotische Geschichten 1)

Erschienen am 22.1.2015 | zurück zur Startseite


Bewerte die Geschichte mit einer Schulnote:    


Eine Folge aus der Reihe "Geheimnisse der Frauen". Alle erotischen Geschichten der Reihe:

RSS · Das Projekt · Kontakt · © 2017Urheberrecht

erotische Geschichten

Erotikthriller: Einbruch

Natalia liegt im Bett. Es ist Abend. Natalia ist am Einschlafen und denkt an ihr Kind. Da hört sie ein Geräusch. Ein Einbrecher, glaubt Natalia. Bald aber zweifelt sie. Es war wohl Einbildung. Wieder beginnt Natalia einzuschlafen. Da spürt sie den Atem eines Fremden neben sich … Autorin Ariane Aran schildert in dem nervenzerrenden Thriller “Einbruch” (als eBook bei Amazon erschienen) die wahre Geschichte einer Frau, deren schlimmsten Ängste Wirklichkeit werden. Alles beginnt mit einem fahrlässig gekippten Fenster. Daraus entwickelt sich rasend schnell eine Tragödie: Natalia glaubt, sich vor einem Einbrecher zu schützen und löst gerade dadurch die Katastophe aus, in die ihr Kind gerät. Zu spät erkennt Natalia ihren Fehler und setzt alles daran, das Leben ihres Kindes zu retten.

Erotikthriller weiterlesen


Einer der besten Vibratoren

Bei Amazon zur Zeit im Sonderangebot und fast durchweg mit fünf Sternen bewertet: Utimi Lila Damen Silikon Vibrator G Punkt Stimulation Masturbator Massagegerät


erotische-geschichten

Die Sexpartys der Superreichen

Reiche haben mehr Sex. - Ein Vorurteil? Wir wollten es wissen. Und schickten Tobias Nolte auf Recherche. In einer Serie schildert der Autor seine Erlebnisse.

  1. Teil 1 - Starlet Heather (22): “Der Filmboss vernaschte mich auf dem Platz”
  2. Teil 2 - Katarina (19): “Der Boss lernte Deutsch - und ich Sex auf Russisch”
  3. Teil 3 - Partygirl Mona (27): “Die Manager ließen die Sau raus”
  4. Teil 4 - Callboy Tim (25): “Die Millionärsweiber haben mich geschafft”
  5. Teil 5 - Was in der Luxussuite an versauten Dingen geschieht