geschichten

Den neuen Erotik-Shop von Amazon entdecken. Diskreter Versand!

Teil 4 - Callboy Tim (25): “Die Millionärsweiber haben mich geschafft”

“Zugegeben - den Traum von einer Hollywood-Karriere hatte ich mir etwas anders vorgestellt”, gesteht Tim, ein 25-Jähriger Smartie aus Düsseldorf, der locker David Hasselhoffs jüngerer Bruder sein könnte. “Eigentlich wollte ich ja Filmstar werden ...” Einen guten Namen hat sich Tim in und um Los Angeles zwar gemacht. Allerdings nur bei den Frauen der großen Filmbosse. In gewisser Weise auch aufgrund schauspielerischer Leistungen. Aber in erster Linie durch seine besondere Qualitäten, die unterhalb der Gürtellinie liegen. Und das binnen nur zwei Jahren.

Angefangen hatte alles damit, dass Tim zu Hause sein Konto plünderte. Er flog nach Kalifornien, nahm Schauspielstunden, bewarb sich als Dressman und jobbte nebenbei in einem Catering-Service. Als Kellner auf den Partys der Superreichen.

Während einer dieser Feten geschah es. Tim: “Zu fortgeschrittener Stunde zog mich die bereits leicht angetrunkene Hausherrin diskret in die Bibliothek ihrer Villa, wo sie mir gierig an die Wäsche ging. Wir hatten Sex im Stehen, heftig und hemmungslos.”

Offenbar erledigte der junge Mann aus Germany seinen Job sehr gut. Denn zwei Tage später rief ihn eine Freundin der Party-Gastgeberin an, ob er wohl einen Nachmittag für sie Zeit hätte. “Wir fuhren zu einer einsamen Stelle an der Küste”, erzählt Tim. “Dort schickte die Lady ihren Chauffeur auf einen mindestens zweistündigen Spaziergang und fing an, mich im Wagen zu reiten. Aber wie! Diese Braut war total ausgehungert nach Sex - konnte gar nicht genug von kriegen. Und ich gab ihr, was sie so dringend brauchte. Junge, hat die vor Lust geschrien!”

Nun konnte Tim die ursprünglichen Berufspläne an den Nagel hängen. Denn sein Handy stand kaum noch still. Immer mehr Luxusfrauen aus den Nobelvierteln baten um seine Dienste. Einmal sogar eine Gruppe von vier heißen Girls. “Die machten eine wilde Sexparty mit mir”, verrät der Callboy, “und wurden reihum beglückt. Diese Millionärsweiber haben mich echt geschafft!”

Was ist mit deren Männern? Tim lacht. “Die schaufeln nur ihr Geld, malochen ohne Ende”, sagt er. “Abends im Bett sind die völlig platt. Da läuft nix mehr.”


Der Text wurde von Tobias Nolte geschrieben.

Der begeisterte Regatta-Segler ist 47 Jahre alt und schreibt seit seinem 14. Lebensjahr. Zwölf Jahre war er Reporter bei verschiedenen Lokalzeitungen in Deutschland und Dänemark. Nolte lebt heute abwechselnd in Kopenhagen und Amsterdam. Er liebt Bücher. Aber er glaubt, dass die Leser von morgen nicht mehr Papier umblättern, sondern über die Bildschirme ihrer E-Book Reader wischen werden.

Erschienen am 24.1.2008 | zurück zur Startseite


Bewerte die Geschichte mit einer Schulnote:    


Eine Folge aus der Reihe "Die Sexpartys der Superreichen". Alle erotischen Geschichten der Reihe:

RSS · Das Projekt · Kontakt · © 2017Urheberrecht

erotische Geschichten

Erotikthriller: Einbruch

Natalia liegt im Bett. Es ist Abend. Natalia ist am Einschlafen und denkt an ihr Kind. Da hört sie ein Geräusch. Ein Einbrecher, glaubt Natalia. Bald aber zweifelt sie. Es war wohl Einbildung. Wieder beginnt Natalia einzuschlafen. Da spürt sie den Atem eines Fremden neben sich … Autorin Ariane Aran schildert in dem nervenzerrenden Thriller “Einbruch” (als eBook bei Amazon erschienen) die wahre Geschichte einer Frau, deren schlimmsten Ängste Wirklichkeit werden. Alles beginnt mit einem fahrlässig gekippten Fenster. Daraus entwickelt sich rasend schnell eine Tragödie: Natalia glaubt, sich vor einem Einbrecher zu schützen und löst gerade dadurch die Katastophe aus, in die ihr Kind gerät. Zu spät erkennt Natalia ihren Fehler und setzt alles daran, das Leben ihres Kindes zu retten.

Erotikthriller weiterlesen


Einer der besten Vibratoren

Bei Amazon zur Zeit im Sonderangebot und fast durchweg mit fünf Sternen bewertet: Utimi Lila Damen Silikon Vibrator G Punkt Stimulation Masturbator Massagegerät


erotische-geschichten

Die Sexpartys der Superreichen

Reiche haben mehr Sex. - Ein Vorurteil? Wir wollten es wissen. Und schickten Tobias Nolte auf Recherche. In einer Serie schildert der Autor seine Erlebnisse.

  1. Teil 1 - Starlet Heather (22): “Der Filmboss vernaschte mich auf dem Platz”
  2. Teil 2 - Katarina (19): “Der Boss lernte Deutsch - und ich Sex auf Russisch”
  3. Teil 3 - Partygirl Mona (27): “Die Manager ließen die Sau raus”
  4. Teil 4 - Callboy Tim (25): “Die Millionärsweiber haben mich geschafft”
  5. Teil 5 - Was in der Luxussuite an versauten Dingen geschieht