geschichten
erotische Geschichten

Sex unterm Weihnachtsbaum

Von wegen „stille Nacht“. Unterm Tannenbaum kann’s ganz schön laut werden. Vor allem bei einem jungen Pärchen, das zum ersten Mal zusammen feiert … Doris (19): “Als ich ihm meine Weihnachtskugeln zeigte, wollte er gleich Bescherung machen.  Christian (21) lutschte an meinen Brüsten. Er umkreiste mit seiner Zungenspitze ganz locker meine Nippel, bis sie richtig steif waren“, beschreibt Doris (19), Verkäuferin aus Frankfurt, den Anfang ihres scharfen Weihnachtsabends. „Immer wieder streichelte er mit seinen Händen gefühlvoll über meine Pobacken. Es kribbelte überall in mir. Eigentlich war ich ja dabei, unseren Weihnachtsbaum zu schmücken. Doch Christian hatte mich schnell auf andere Gedanken gebracht – und schon zogen wir uns gegenseitig aus. Ja, warum eigentlich mit der Bescherung bis heute abend warten? Ich holte mir Christians prächtigen Schwanz zwischen meine Schenkel … Aaah, tat das gut! Ich spürte deutlich, wie er sich in mir bewegte und mich da berührte, wo ich es am liebsten hatte.“

Eine Viertelstunde lang genossen Doris und Christian ihre sich steigernde Lust. Dann konnten sie sich nicht länger bremsen und mochten den Höhepunkt nicht weiter hinauszögern. Doris begeistert: „Wir kamen gleichzeitig! Es war echt sensationell! Unser erster Weihnachts-Sex – nie hätte ich mir träumen lassen, daß es derart schön werden könnte.“ Doch nach der Spontannummer war der Tannenbaum erst halb geschmückt. Und in einer Stunde wollten Doris’ Eltern zu Besuch kommen.
„Lametta oder lieber Silberkugeln mit Sprühschnee?“ fragte Doris ihren Freund. Die junge Frau lächelt: „Die Kerle sind doch alle gleich. Lametta und Kugeln interessierten Christian überhaupt nicht. Aber als ich ihm dann meine Weihnachtskugeln zeigte, wollte er gleich Bescherung machen … Christian küßte leidenschaftlich mein Kätzchen. ,Was krieg’ ich denn heute noch alles von dir?‘ fragte ich ihn leise. ,Alles, was du willst!‘ hauchte er mir ins Ohr.“

Christian: „Doris nackt vorm Tannenbaum, das machte mich halb verrückt. Mein Ständer war zu allem bereit. Ich wußte, daß gleich ihre Eltern kommen würden – und konnte meinen Blick trotzdem nicht von Doris’ geiler Pussy wenden. Ich mußte sie haben, strich über ihre Perle …“

Doris: „Ich wurde immer feuchter. Sehnte mich danach. Doch erst mal tauchte er an mir ab, ließ mich seine Zunge spüren, stupste damit meine zarte Perle an. Und ich stöhnte auf, war schon kurz davor, ein zweites Mal zu kommen. Nein, noch nicht! Ich wollte mich jetzt bei ihm revanchieren. Sehnsüchtig kniete ich mich vor ihm hin. Meine Brüste zitterten leicht, mein Po streckte sich meinem Lover entgegen. Ja, jaaa! Christians Großer glitt in meiner Pospalte langsam auf und ab, bis er sich endlich entschied, genüßlich in meine heiße, feuchte Grotte zu flutschen. Ich seufzte, stöhnte wohlig auf.

Mein Schoß vibrierte, und er stieß mich so phantastisch, traf mit seiner Spitze meine sensibelste Stelle. Ich kam und kam und schrie richtig laut … War das schön! So hätte ich glatt die ganze Nacht verbringen können. Wenn nur meine Eltern sich nicht angesagt hätten. Was wäre das für ein sexgeiles Fest geworden. Himmel, meine Eltern! Es war schon 18 Uhr. Jeden Augenblick konnten sie hier sein. ,Was ist los?‘ fragte Christian noch ganz außer Atem und wollte seine Zunge zwischen meine Lippen bohren. ,Schluß jetzt, Christian!‘ meinte ich nur und sprang auf: ,Du gehst duschen und ich schmücke den Baum!‘ Erst kapierte er nicht, doch als er die Autoscheinwerfer durch die Jalousien blitzen sah, verschwand er hektisch im Bad: ,Deine Eltern kommen!‘ Ich war schon in den Klamotten und hängte die letzten Kugeln in den Baum …“

Erschienen am 22.12.2017 | zurück zur Startseite


Bewerte die Geschichte mit einer Schulnote:    


RSS · Das Projekt · Kontakt · Datenschutz · © 2018Urheberrecht

erotische Geschichten

Erotikthriller: Einbruch

Natalia liegt im Bett. Es ist Abend. Natalia ist am Einschlafen und denkt an ihr Kind. Da hört sie ein Geräusch. Ein Einbrecher, glaubt Natalia. Bald aber zweifelt sie. Es war wohl Einbildung. Wieder beginnt Natalia einzuschlafen. Da spürt sie den Atem eines Fremden neben sich … Autorin Ariane Aran schildert in dem nervenzerrenden Thriller “Einbruch” (als eBook bei Amazon erschienen) die wahre Geschichte einer Frau, deren schlimmsten Ängste Wirklichkeit werden. Alles beginnt mit einem fahrlässig gekippten Fenster. Daraus entwickelt sich rasend schnell eine Tragödie: Natalia glaubt, sich vor einem Einbrecher zu schützen und löst gerade dadurch die Katastophe aus, in die ihr Kind gerät. Zu spät erkennt Natalia ihren Fehler und setzt alles daran, das Leben ihres Kindes zu retten.

Erotikthriller weiterlesen


Einer der besten Vibratoren

Bei Amazon zur Zeit im Sonderangebot und fast durchweg mit fünf Sternen bewertet: Utimi Lila Damen Silikon Vibrator G Punkt Stimulation Masturbator Massagegerät


erotische-geschichten

Die Sexpartys der Superreichen

Reiche haben mehr Sex. - Ein Vorurteil? Wir wollten es wissen. Und schickten Tobias Nolte auf Recherche. In einer Serie schildert der Autor seine Erlebnisse.

  1. Teil 1 - Starlet Heather (22): “Der Filmboss vernaschte mich auf dem Platz”
  2. Teil 2 - Katarina (19): “Der Boss lernte Deutsch - und ich Sex auf Russisch”
  3. Teil 3 - Partygirl Mona (27): “Die Manager ließen die Sau raus”
  4. Teil 4 - Callboy Tim (25): “Die Millionärsweiber haben mich geschafft”
  5. Teil 5 - Was in der Luxussuite an versauten Dingen geschieht