geschichten
erotische Geschichten

Den neuen Erotik-Shop von Amazon entdecken. Diskreter Versand!

Partnertausch im Swingerclub

Nicole war mit Fabian schon des öfteren in einem Swingerclub gewesen, doch ihr Freund konnte sich einfach nicht dazu entschließen, mal mit einer anderen Frau rumzumachen. Er wollte sich nur ein wenig umschauen und dann am liebsten mit ihr alleine in einer Ecke loslegen. Nicole war ein paar Jahre älter und hatte schon einige Erfahrungen gesammelt, sie liebte es sehr, ihrem Partner beim Sex zuzusehen. In ihrem Schlafzimmer hatte sie direkt neben dem Bett einen großen Spiegel angebracht, aber wenn sie so richtig in Fahrt war, dann war es ihr doch zu mühsam, ständig den Kopf zu heben damit sie ihn betrachten konnte; deshalb hatte sie die Besuche in einem Swingerclub vorgeschlagen. Auch an diesem Abend schien ihm keine der Frauen zu liegen.

Partnertausch Swingerclub erotische Geschichten

“Partnertausch im Swingerclub” - das Thema lässt an erotischer Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Entsprechend heftig geht es in dem Hörbuch aus dem Flexible Literaturverlag auch zur Sache. Immer neue Variationen des Themas präsentiert die Erzählerin. Ziemlich schnell wird einem warm an den Ohren und Mann malt sich aus, wie es wäre, wenn ... - Auswirkungen, die ein Besuch im Swingerclub auf die Partnerschaft haben könnte, werden nur gestreift. Aber so genau möchte man es vielleicht auch gar nicht wissen: Der Spaß am Hören soll hier im Vordergrund stehen und die Fantasie angeregt werden. - Gelungen-frivoles Ohrenfutter, erschienen als Audio-CD und als Download-Produktion - hier. Wer lieber lesen statt hören möchte, bekommt die Gruppensex-Geschichten jetzt vom Flexible-Literature Verlag auch als E-Book zum Direktdownload präsentiert.

Er war sehr schüchtern und hasste es, auf Frauen zugehen zu müssen. Irgendwie kam er sich dabei immer nur dämlich vor. Doch plötzlich legten sich ein paar Hände von hinten über ihre Augen.

“Susi, was machst Du denn hier?”

Ihre liebste Freundin aus vergangenen Tagen wohnte eigentlich in einer anderen Stadt, und hier hatte sie nun wirklich gar nicht mit ihr gerechnet. Dir beiden fielen sich mit lautem Hallo in die Arme und stellten einander ihre Partner vor. Fabian hatte auf dem Barhocker gesessen, und als er aufstand rutschte ihm das Handtuch von den Hüften; Susi war der Anblick seines enormen Phallus` nicht entgangen.

“Na, da hast Du Dir ja wirklich etwas Tolles zugelegt, meine Liebe, darf ich da auch mal ran?”, fragte sie laut und deutlich, den Blick auf Fabians Augen gerichtet. Dem jungen Mann stockte der Atem bei diesem freimütigen, begehrlichen Antrag der fremden Frau, und er bekam hochrote Ohren. Schnell bedeckte er sich wieder und ließ sich auf einem nahegelegenen Sofa nieder um seinen Tomatensaft zu trinken. Lachend hielt Susi ihm ihr Glas entgegen, das die gleiche fruchtig-rote Flüssigkeit enthielt.

“Cheers!”, sagte sie und stieß mit ihm an, “Und, Tabasco oder Pfeffer und Salz?” Fabian wusste nicht gleich was sie meinte, ließ sich dann aber belehren. Es wurde herum gewitzelt, und Nicole erzählte eine Anekdote, bei der ihr ein wenig Tabasco irgendwie in den Intimbereich geraten war. Susi meinte das wäre doch gar nicht so schlimm, es gäbe Leute, die sich sogar China-Öl in die Möse schmieren würden, damit es schön brennt, und dabei kicherte sie anzüglich und blitzte Fabian mit ihren hellblauen Augen an. Irgendwie hatte sie durch ihre unkomplizierte Art ein gewisses Interesse in Fabian geweckt, er schaute sie nun etwas näher an und was er so sah gefiel ihm doch recht gut. Susi war blond, hatte volle Brüste und ein strahlendes Lächeln. Eigentlich hatte er vorgehabt, sobald wie möglich mit Nicole zu vögeln, er wollte nicht lange Konversation treiben, deshalb holte er seinen Ständer unter dem Handtuch hervor und hielt ihn schweigend in der Hand. Er wusste genau wie seine Freundin auf diese Aufforderung reagieren würde, aber diesmal kam ihr Susi zuvor.

“Was meinst Du, ich habe gerade einen großen Schluck Tomatensaft genommen und der Tabasco brennt mir auf den Lippen, ob Deine Erektion das wohl aushält?”, fragte sie herausfordernd. “Käme auf einen Versuch an”, konterte er grinsend. Im Handumdrehen kniete Susi vor ihm und sog genüsslich an dem bildschönen Stängel. Nicole saß neben ihm und betrachtete das Schauspiel. Die Lippen ihrer Freundin schlossen sich um den süßen Stab, den sie tief in sich hinein gleiten ließ. Es war ein wunderschöner Anblick, und die Schärfe des Tabascos schien ihn nicht zu stören, im Gegenteil, Fabian lehnte sich entspannt zurück und ließ es geschehen. Schnell bewegte sich Susis Kopf auf und nieder, sodass er in Fahrt kam. Susi war jetzt richtig scharf geworden, sie wollte mehr. Fabian blickte Nicole in die Augen und sie gab ihm liebend gern ihr OK. Sie deutete aufmunternd mit einem Blick auf eine große Matte, die ihnen direkt gegenüber lag. Susi ließ sich das nicht zweimal sagen, sie nahm Fabian einfach bei den Händen und zog ihn zu sich. Nicole blieb auf der Couch sitzen und konnte von dort aus dem Geschehen wunderbar folgen. Endlich war es soweit; sie betrachtete den drahtigen, hellhäutigen Körper ihres Freundes, wie er sich über ihre Freundin bog, das Muskelspiel, wenn er mit seiner enormen maskulinen Gewalt in sie eindrang, sie hin und her schob und immer wieder in eine andere Stellung brachte. Und sie bestaunte seine langen Locken, die ihm bald feucht von Schweiß in die Stirne fielen.

Verliebt schaute sie zu und schickte jeden weg, der ihr den Blick auf das Objekt ihrer Begierde versperrte. Fabian war ein göttlicher Liebhaber, und bei jedem tiefen Seufzer ihrer Freundin wusste Nicole, wie schön das war; ja, sie schien ihn in sich selbst zu spüren, wie er in sie eindrang, mit der überwältigenden Kraft einer Naturgewalt, die kaum zu bändigen war. Seine breiten Schultern, sein gerader, schlanker Rücken, seine Hüften, die sich in sanftem Rhythmus hin und her bewegten, das Muskelspiel der Arschbacken, wenn er nach vorne stieß. Dieser Anblick machte sie so geil, dass sie ihre Beine spreizte und sich selbst zu reiben beginn. Jetzt nahm Fabian Nicoles Freundin von hinten und drehte sie so, dass sie sich dabei in die Augen sehen konnten. Ein breites Grinsen erhellte seine Züge, sie wusste genau wie er auf den Anblick ihrer weit geöffneten Möse reagierte. Die Geilheit zwischen ihnen elektrisierte die Luft, neben ihr saß Susis Mann und wichste seinen Schwanz, auch er war von dem Schauspiel begeistert. Seine Hände tasteten nach Nicoles Busen und zwickten in ihre harten Nippel. Nicoles Finger glitten über ihren nassen Knoten und feuerten mit ihrer Geschwindigkeit ihren Liebsten an, das Tempo zu erhöhen. Fabian stieß heftiger zu, und Susi stöhnte immer lustvoller, oh ja, Nicole wusste wie sich das anfühlte und es machte sie glücklich, dieses Erlebnis einmal von außen zu betrachten; bei jedem tiefen Stoß musste auch sie stöhnen. Sie liebte einfach alles an ihrem Freund, seine geschmeidigen Glieder, wie er sich um die Freundin schmiegte, ihren Hals küsste, und beim stürmischsten Fick noch ihren Kitzler rieb oder ihren Busen küsste. Ja, dieser Mann hatte es in sich, und sie liebte es, ihm zuzuschauen. Die beiden Körper bildeten eine Einheit, bis ein erlösendes Stöhnen sie auseinander trieb. Doch Fabian hatte noch nicht genug, nun winkte er Nicole zu sich herüber, und das Spiel begann von Neuem, doch diesmal würde sie es sein, die sich bereitwillig seiner Lust hingab.

 

Erschienen am 09.4.2017 | zurück zur Startseite


Bewerte die Geschichte mit einer Schulnote:    


Eine Folge aus der Reihe "Edition Flexible Literature". Alle erotischen Geschichten der Reihe:

RSS · Das Projekt · Kontakt · © 2017Urheberrecht

erotische Geschichten

Erotikthriller: Einbruch

Natalia liegt im Bett. Es ist Abend. Natalia ist am Einschlafen und denkt an ihr Kind. Da hört sie ein Geräusch. Ein Einbrecher, glaubt Natalia. Bald aber zweifelt sie. Es war wohl Einbildung. Wieder beginnt Natalia einzuschlafen. Da spürt sie den Atem eines Fremden neben sich … Autorin Ariane Aran schildert in dem nervenzerrenden Thriller “Einbruch” (als eBook bei Amazon erschienen) die wahre Geschichte einer Frau, deren schlimmsten Ängste Wirklichkeit werden. Alles beginnt mit einem fahrlässig gekippten Fenster. Daraus entwickelt sich rasend schnell eine Tragödie: Natalia glaubt, sich vor einem Einbrecher zu schützen und löst gerade dadurch die Katastophe aus, in die ihr Kind gerät. Zu spät erkennt Natalia ihren Fehler und setzt alles daran, das Leben ihres Kindes zu retten.

Erotikthriller weiterlesen


Einer der besten Vibratoren

Bei Amazon zur Zeit im Sonderangebot und fast durchweg mit fünf Sternen bewertet: Utimi Lila Damen Silikon Vibrator G Punkt Stimulation Masturbator Massagegerät


erotische-geschichten

Die Sexpartys der Superreichen

Reiche haben mehr Sex. - Ein Vorurteil? Wir wollten es wissen. Und schickten Tobias Nolte auf Recherche. In einer Serie schildert der Autor seine Erlebnisse.

  1. Teil 1 - Starlet Heather (22): “Der Filmboss vernaschte mich auf dem Platz”
  2. Teil 2 - Katarina (19): “Der Boss lernte Deutsch - und ich Sex auf Russisch”
  3. Teil 3 - Partygirl Mona (27): “Die Manager ließen die Sau raus”
  4. Teil 4 - Callboy Tim (25): “Die Millionärsweiber haben mich geschafft”
  5. Teil 5 - Was in der Luxussuite an versauten Dingen geschieht