geschichten
erotische Geschichten

Bankkaufmann Oliver: “Mein Freund ist Transvestit - na und?”

Transvestiten denken und fühlen wie Frauen, haben jedoch den Körper eines Mannes. Wie es ist, einen zu lieben und mit ihm zusammen zu leben - darüber sprach Sybille Demirel mit Bankkaufmann Oliver (25).

Erotische Geschichten: Oliver, Sie teilen Tisch und Bett mit einem Transvestiten. Sind Sie schwul?

Oliver: Nein. So würde ich mich nie bezeichnen. Bevor ich Claus kennen lernte, war ich immer mit Frauen zusammen. Einmal sogar verlobt. Auch Claus betrachte ich als ein weibliches Wesen. Er kleidet, schminkt, bewegt sich wie eine Frau, denkt und empfindet auch so. Er ist nur biologisch ein Mann, steckt einfach in einem falschen Körper. Noch …

Erotische Geschichten: Was meinen Sie mit “noch”?

Oliver: Claus arbeitet daran, auch körperlich eine richtige Frau zu werden. Seit Jahren nimmt er die entsprechenden Hormone. Seine Brüste wurden dadurch schon beachtlich größer. Der Bartwuchs ging ein wenig zurück, seine Stimme hat sich leicht erhöht. Und im Herbst ist es soweit: Aus Claus wird endgültig eine Clausie. Bis dahin haben wir das Geld angespart, damit sich mein Schatz unten herum operieren lassen kann. Okay - auch dann werden wir niemals eigene Kinder haben. Aber damit können wir leben.

Erotische Geschichten: Wenn Sie behaupten, nicht schwul zu sein, und Ihr Partner ist biologisch ein Mann - verzeihen Sie uns die etwas indiskrete Frage: Wie praktizieren Sie Geschlechtsverkehr?

Oliver: Wie Millionen anderer Paare auch, denke ich. Mit gewissen Einschränkungen. Und Kompromissen. Natürlich können wir keinen normalen Sex haben. Aber was heißt schon “normal”? Es gibt ja so viele Spielarten im Bett. Claus und ich bringen uns beispielsweise mit intimen Küssen zum Höhepunkt. Oder wir lieben uns anal. Das machen doch auch lupenreine Heteros zur Abwechslung recht gern, oder?

Erotische Geschichten: Wie haben Sie und Claus einander kennen gelernt?

Oliver: Ganz klassisch. In einer Disco. Ich sah Claus tanzen, war von seinem Aussehen und seinen Bewegungen total fasziniert. Später ging ich auf ihn zu, lud ihn zu einem Drink ein, und wir verstanden uns auf Anhieb super.

Erotische Geschichten: Haben Sie geahnt, dass er ein Transvestit ist?

Oliver: Nein. Überhaupt nicht. In dem Laden war es ziemlich dunkel. Und ich hielt Clauss überraschend tiefe Stimme einfach für äußerst erotisch.

Erotische Geschichten: Wann haben Sie gemerkt, was mit ihm los ist?

Oliver: Erst als wir beide in meiner Wohnung waren. Claus lag schon im Bett, und ich kam aus der Dusche. Er meinte: “Du, ich muss dir was erklären. Es gibt da vielleicht ein kleines Problem.”

Erotische Geschichten: Wären Sie auf ihn zugegangen, wenn Sie gewusst hätten, dass sich unter dem sexy Outfit ein Mann verbirgt?

Oliver: Vermutlich nicht. Aber als wir in meinem Bett lagen, stellte sich mir diese Frage nicht mehr. Ich hatte mich bereits über beide Ohren in Claus verknallt.

Erotische Geschichten: Ist Ihre Beziehung Anfeindungen ausgesetzt?

Oliver: Ja, sicher. Seitdem Claus und ich zusammen sind, reden meine Eltern kein Wort mehr mit mir. Auf der Straße drehen sich Leute nach uns um, machen dumme Witze. Sogar Menschen, die ich früher zu engsten Freunden gezählt habe, zogen sich von mir zurück. Andere wiederum nicht. Da trennt sich echt die Spreu vom Weizen. Aber ich will mein Privatleben mit Claus nicht als Versteckspiel führen, sage ganz klar: “Mein Freund ist Transvestit - na und?” Nur zu offiziellen Anlässen bei meinem Brötchengeber, der Bank, nehme ich Claus nicht mit. Das würde der Karriere schaden. Die Gesellschaft wird jedoch toleranter. In einem Automobil-Werbespot habe ich gerade einen Transvestiten gesehen. Toll!

Intime Gespräche: In lockerer Folge veröffentlicht Sybille Demirel auf dieser Site ihre außergewöhnlichen Interviews. Mit einfühlsamen Fragen erforscht die Journalistin das Seelenleben ihrer Gesprächspartner. Es gelingen ihr überraschende Porträts, die den Leser anregen, auch über das eigene Beziehungsleben neu nachzudenken.(öäüß)


Der Text wurde von Sybille Demirel geschrieben.

Die junge Deutsch-Türkin wurde in Berlin geboren, ging in der Hauptstadt zur Schule und absolvierte eine Ausbildung zur Fotografin. Neben dem Fotografieren widmet sie sich immer stärker dem Text-Journalismus. Wobei sie zwischenmenschliche Themen am meisten interessieren. Sybille Demirel liest gern, am meisten mag sie sehr erotisch geschilderte Liebesgeschichten.

Erschienen am 03.4.2017 | zurück zur Startseite


Bewerte die Geschichte mit einer Schulnote:    


Eine Folge aus der Reihe "Das intime Gespräch". Alle erotischen Geschichten der Reihe:

RSS · Das Projekt · Kontakt · Datenschutz · © 2018Urheberrecht

erotische Geschichten

Erotikthriller: Einbruch

Natalia liegt im Bett. Es ist Abend. Natalia ist am Einschlafen und denkt an ihr Kind. Da hört sie ein Geräusch. Ein Einbrecher, glaubt Natalia. Bald aber zweifelt sie. Es war wohl Einbildung. Wieder beginnt Natalia einzuschlafen. Da spürt sie den Atem eines Fremden neben sich … Autorin Ariane Aran schildert in dem nervenzerrenden Thriller “Einbruch” (als eBook bei Amazon erschienen) die wahre Geschichte einer Frau, deren schlimmsten Ängste Wirklichkeit werden. Alles beginnt mit einem fahrlässig gekippten Fenster. Daraus entwickelt sich rasend schnell eine Tragödie: Natalia glaubt, sich vor einem Einbrecher zu schützen und löst gerade dadurch die Katastophe aus, in die ihr Kind gerät. Zu spät erkennt Natalia ihren Fehler und setzt alles daran, das Leben ihres Kindes zu retten.

Erotikthriller weiterlesen


Einer der besten Vibratoren

Bei Amazon zur Zeit im Sonderangebot und fast durchweg mit fünf Sternen bewertet: Utimi Lila Damen Silikon Vibrator G Punkt Stimulation Masturbator Massagegerät


erotische-geschichten

Die Sexpartys der Superreichen

Reiche haben mehr Sex. - Ein Vorurteil? Wir wollten es wissen. Und schickten Tobias Nolte auf Recherche. In einer Serie schildert der Autor seine Erlebnisse.

  1. Teil 1 - Starlet Heather (22): “Der Filmboss vernaschte mich auf dem Platz”
  2. Teil 2 - Katarina (19): “Der Boss lernte Deutsch - und ich Sex auf Russisch”
  3. Teil 3 - Partygirl Mona (27): “Die Manager ließen die Sau raus”
  4. Teil 4 - Callboy Tim (25): “Die Millionärsweiber haben mich geschafft”
  5. Teil 5 - Was in der Luxussuite an versauten Dingen geschieht