geschichten
erotische Geschichten

Den neuen Erotik-Shop von Amazon entdecken. Diskreter Versand!

Teil 3 - Der Streichel-Orgasmus

Charlene, Empfangsdame in einem Autohaus in Schleswig-Holstein, hat eine eigene Variante des Streichel-Orgasmus entwickelt. "Ich nehme meinen kleinen Vibrator, schalte ihn auf der untersten Stufe ein und massiere mich damit ganz sanft. Zuerst die Haut oberhalb der Scham, dann die Brüste, dann um die Klitoris herum und dann hinein ... immer wieder, bis sich der Höhepunkt immer stärker und stärker aufbaut. Aber nicht fester streicheln! Immer schön sanft weiter machen. Der Orgasmus gelingt so gigantisch."

Kleine Schauer laufen dir über den Rücken, wenn du gestreichelt wirst. Die feinen Härchen auf der Haut richten sich auf, und ein wohliges Gefühl macht sich breit. Die Haut ist unser größtes Lust-Organ. Rund 500 000 Nerven-Enden warten auf zärtliche Berührungen und heiße Küsse. Streichele los! Denn das Streicheln ist die ursprünglichste Form der Zärtlichkeit, und der Tast-Sinn der erste Sinn, den der Mensch entwickelt. Darum ist Streicheln so wichtig. Die Nerven-Enden in der Haut melden sanfte Berührungen sofort an Hirn und Herz.

Streicheln heißt alles erforschen, betasten und berühren. Streicheln ist pures Gefühl und läßt dich die totale Geborgenheit spüren. Nach einer amerikanischen Studie sind vielen Menschen diese Streichel-Gefühle fast wichtiger als der pure Sex.

Kitzler stimulieren - Sabine (22): “Sobald ich seine Hände auf meiner Muschi fühle, kribbelt es mir überall”

Seine Lippen berühren meinen Hals. Mmmh, wie ich das mag. Ganz eng schmiegt er sich an mich, und ich fühle seine Hitze auf meiner Haut. Eigentlich wollten Boris und ich in meiner Küche romantisch essen, mit Wein und so. Aber dann überkam uns die Lust … Wir treiben es gleich auf dem Küchentisch. Seine Hand findet zwischen meine Schenkel, bleibt einen Moment liegen, als wisse sie nicht, wohin sie soll. Dann bewegen sich seine Finger sanft hin und her. Ich mag diese Zärtlichkeiten. Immer näher tasten sie sich heran. Ja, sobald ich seine Hand auf meiner Muschi fühle, kribbelt es mir überall. Ahh, wie er es beherrscht, den Kitzler zu stimulieren! Zuerst ist da nur der Hauch einer Berührung. Allmählich verstärkt er den Druck mit der flachen Hand, läßt mich nur noch einzelne Finger spüren und dann die Fingerspitzen. Jaaa! Sie machen mich verrückt! Hören nicht auf, mich dort zu massieren, wo ich am empfindlichsten bin. Ich stöhne auf vor Lust, und hinter mir klirren leise die Rotweinflaschen. Und da überkommt er mich, der großartige Streichel-Orgasmus.

Zungenspiele - Olaf (29): “Überall verwöhnte ich sie mit meinen Lippen!”

Lustvoll rekelte sich Astrid, und ich streichelte sie weiter. Sanft ihre Brüste, etwas fester den Po - so gefiel es ihr. Dann zog ich ihr den Slip herunter, und sie öffnete ihre Schenkel. Ich ließ meine Hand dazwischengleiten. Wow - mit einem Finger konnte ich ihre Erregung ertasten. Ich fühlte ihre heiße Geilheit und berührte die feuchte Perle. Astrid seufzte auf. Da hatte ich eine Idee, die sie endgültig auf 180 bringen würde. Mit der Zunge fuhr ich über ihre dunklen Löckchen. Noch mal und noch mal. Überall verwöhnte ich sie mit meinen Lippen. Immer weiter spreizte sie die Beine, hauchte dabei: “O, ist das schön!” Meine Zunge wurde mutiger und erforschte Regionen, die Astrids Atem in ein Keuchen übergehen ließ. Oh, ich schmeckte ihre Lust, roch ihre Erregung. Die Zungenspitze berührte ihren empfindlichste Stelle, und Astrid bäumte sich unter mir auf. Mit lautem Stöhnen kam sie zum Streichel-Höhepunkt. “Du warst toll”, meinte sie hinterher, gab mir einen leidenschaftlichen Kuß. Und ich wußte: Mit dieser Technik bringst du jede Frau hoch!

Busen-Ekstase - Xenia (19): “Wunderbar sanft glitten seine Finger über meinen Busen”

War das ein scharfes Gefühl. Bernd und ich trieben es im großen Ehebett meiner Eltern, die auf einer Feier waren. Nein, ich wollte nicht mit ihm schlafen, dafür kannte ich ihn nicht gut genug. Aber sonst wollte ich alles von ihm, wirklich alles. Ich setzte mich auf seinen Schoß, ohne daß er eindrang, und er streichelte meine nackte Haut. Wunderbar sanft glitten seine Finger über meinen Busen. Ein irres Feeling!

Warum Streicheln so wichtig ist

Ich schloß die Augen und gab mich seinen Zärtlichkeiten ganz hin. Würden sie doch nie aufhören. In diesem Moment hätte er tatsächlich alles mit mir machen können. Seine Hände massierten bald schneller und konzentrierten sich auf die Nippel. Ich geriet in Busen-Ekstase. “Oh, das ist phantastisch, Bernd”, stöhnte ich und genoß dieses einmalig schöne Gefühl, das mich wie auf einer Welle zum Höhepunkt spülte.

Analtrick - Bernd (30): “Wenn sie mich hinten spürt, wird sie richtig geil!”

Jasmin war schon mächtig scharf. Aber gleich, wenn ich meinen Analtrick brachte, würde sie abgehen wie eine Rakete. Meine Freundin mochte ab und zu ausgefallene Sexspiele. Mit der Hand fuhr ich zärtlich ihren Rücken entlang, fand die Pofalte, ging noch tiefer. Prompt bekam sie eine Gänsehaut und fing an zu stöhnen. Sie wußte, was kam. “Mach weiter!”, bat sie, “streichle mich so bis zum Orgasmus!” Sanft drehte ich sie ganz auf die Seite und schmiegte mich eng an. Vorne streichelte ich ihr den Bauch und die Pussy, ließ sie meinen Schwanz am Po fühlen. Ich weiß es - wenn sie mich hinten spürt, wird sie richtig geil! Ich drang nicht ein, kitzelte sie nur zart mit der Spitze. Sie fand’s irre. Ihr ganzer Körper vibrierte. “Hör nicht auf!”, keuchte sie. Ich dachte gar nicht daran und streichelte immer weiter. Da ging ein Zucken durch ihren Schoß, und sie umarmte mich heftig. “Ahh, Bernd, ich komme!”

Ende der Serie

Die Entstehung des Orgasmus'

Die Natur hat den Orgasmus als Stimulator für die Fortpflanzung geschaffen. Je häufiger der Sex, desto größer die Chance einer Befruchtung. Außerdem verändert sich beim Orgasmus der Luftdruck im Uterus - aus Über- wird Unterdruck, Samenzellen werden in die Gebärmutter hineingesaugt. Übrigens sind Tiere absolut schamlos, wenn sie es tun. Affen schreien und zeigen stolz ihr erigiertes Glied, Löwen ziehen Grimassen bevor sie sich paaren.


Der Text wurde von Tom Kunst geschrieben.

"Kunst kommt von Können", meint Tom. "Deswegen lasse ich es lieber, denn das kann ich nicht." Er grinst: "Ich mache bloß Journalismus. Und vielleicht später doch mal Landwirtschaft. Wenn mein Vater sich zur Ruhe setzen sollte und bei mir anruft: 'Du musst den Hof übernehmen, Sohn.' Ob das wirklich jemals passieren wird? - Egal, Schreiben macht auch Spaß, besonders über erotische Themen."

Erschienen am 16.11.2010 | zurück zur Startseite


Bewerte die Geschichte mit einer Schulnote:    


Eine Folge aus der Reihe "Alles über den Höhepunkt". Alle erotischen Geschichten der Reihe:

RSS · Das Projekt · Kontakt · © 2017Urheberrecht

erotische Geschichten

Erotikthriller: Einbruch

Natalia liegt im Bett. Es ist Abend. Natalia ist am Einschlafen und denkt an ihr Kind. Da hört sie ein Geräusch. Ein Einbrecher, glaubt Natalia. Bald aber zweifelt sie. Es war wohl Einbildung. Wieder beginnt Natalia einzuschlafen. Da spürt sie den Atem eines Fremden neben sich … Autorin Ariane Aran schildert in dem nervenzerrenden Thriller “Einbruch” (als eBook bei Amazon erschienen) die wahre Geschichte einer Frau, deren schlimmsten Ängste Wirklichkeit werden. Alles beginnt mit einem fahrlässig gekippten Fenster. Daraus entwickelt sich rasend schnell eine Tragödie: Natalia glaubt, sich vor einem Einbrecher zu schützen und löst gerade dadurch die Katastophe aus, in die ihr Kind gerät. Zu spät erkennt Natalia ihren Fehler und setzt alles daran, das Leben ihres Kindes zu retten.

Erotikthriller weiterlesen


Einer der besten Vibratoren

Bei Amazon zur Zeit im Sonderangebot und fast durchweg mit fünf Sternen bewertet: Utimi Lila Damen Silikon Vibrator G Punkt Stimulation Masturbator Massagegerät


erotische-geschichten

Die Sexpartys der Superreichen

Reiche haben mehr Sex. - Ein Vorurteil? Wir wollten es wissen. Und schickten Tobias Nolte auf Recherche. In einer Serie schildert der Autor seine Erlebnisse.

  1. Teil 1 - Starlet Heather (22): “Der Filmboss vernaschte mich auf dem Platz”
  2. Teil 2 - Katarina (19): “Der Boss lernte Deutsch - und ich Sex auf Russisch”
  3. Teil 3 - Partygirl Mona (27): “Die Manager ließen die Sau raus”
  4. Teil 4 - Callboy Tim (25): “Die Millionärsweiber haben mich geschafft”
  5. Teil 5 - Was in der Luxussuite an versauten Dingen geschieht